Sommer, Regen und Sonnenschein …

Fremdkochen Pfifferlinge

Im Moment gibt es Pfifferlinge in Hülle und Fülle. Da kommt es gerade recht, daß die Hüttenhilfe das aktuelle Fremdkochen-Event unter dem Zeichen dieses Pilzes ausgerufen hat.

Am Sonntag gab bei uns Nudeln (davon später mehr) und es waren noch genügend übrig, um am nächsten Tag mit einer großen Portion Pfifferlingen wieder eine vollständige Mahlzeit zu ergeben. Bei der Suche nach einem hübschen Rezept stieß ich auf Petras Rezept, welches ich sogar schon vor längerer Zeit ‚gebookmarkt‘ hatte.

NudelnMitPfifferlingen.jpg

Nudeln mit Pfifferlingen und Borretsch-Pesto

Quellenangabe: Abgeschaut von Chili und Ciabatta und fremdgekocht am 10.08.2009 von Sus
Kategorien: Pfifferling, Nudeln, Schinken
Mengenangaben für: 3-4 Portionen

Zutaten:

300 g Spaghetti
400 g Pfifferlinge
100 g Serranoschinken; in Würfel geschnitten
5 Lauchzwiebeln; in feine Ringe geschnitten
1/2 Zehe Knoblauch; fein gehackt
5-6 Cocktail-Tomaten
Zitronensaft
Salz; Pfeffer
3-4 Zweige Glatte Petersilie
3-4 Eßlöffel Borretsch-Pesto
Bergkäse; gerieben

Zubereitung:


Pfifferlinge putzen – möglichst ohne Wasser – größere vierteln oder halbieren, kleine ganz lassen.

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abgießen. Alternativ Nudeln vom Vortag in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig anbraten.

Währenddessen den Schinken in einer Pfanne anbraten, ggf. etwas Butter zugeben und die Lauchzwiebeln anschwitzen. Die Temperatur erhöhen und die Pilze zugeben. Braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, mit einigen Tropfen Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Tomaten zugeben und kurz heiß werden lassen.

Die Nudeln mit dem Pfanneninhalt und Pesto mischen. Zum Servieren mit Bergkäse bestreuen und mit Borretsch oder Petersilie dekorieren.

Anmerkung:


– Das Photo entstand, bevor der Käse zum Einsatz kam. Auch vom Pesto ist leider recht wenig zu sehen.


Zum Thema Pesto:

Zufälligerweise habe ich vor kurzem mit Borretsch-Pesto experiementiert. (Dieses Jahr hat sich der Borretsch mit seinen hübschen blauen Blüten so im ganzen Garten verteilt, daß ich nur ganz wenig dazukaufen mußte, damit ich davon ein kleines Glas mit Pesto herstellen konnte.)


Borretsch-Pesto


Borretsch.jpg

Quellenangabe: 10.07.09 von Sus
Kategorien: Pesto, Borretsch
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

2 Bund Borretsch
1 Handvoll Sonnenblumenkerne
1/2 Zehe Knoblauch
Salz
Sonnenblumenöl

Zubereitung:


Sonnenblumenkerne in einer Pfanne trocken rösten, bis sie leicht braun werden. Abkühlen lassen.

Borretsch-Blätter von den Stielen entfernen und waschen. Zusammen mit den Sonnenblumenkernen, kleingehacktem Knoblauch, Salz und ein paar Tropfen Öl in einen Mixer geben (oder Schüssel und Pürierstab) und zu grobem Mus zerkleinern.
Abschmecken. In ein Glas füllen und mit Sonnenblumenöl bedecken und kalt stellen.

Anmerkung:


Besser schmeckt es, wenn es mindestens einen Tag lang ziehen konnte.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*