Eichblattsalat mit Edamame und Lachs

Seit ziemlich genau 9 Jahren bloggt Britta in Brittas Kochbuch, welches mir bei „Koch mein Rezept!“ zugelost wurde, sehr eifrig über ihre Irrungen und Wirrungen in der Küche. Das kann ich so nicht ganz bestätigen, denn ihre Rezepte sind alles andere als irr oder wirr!

Wir kennen uns – allerdings nur virtuell – schon seit einigen Jahren durch diverse Blog-Events. Bei FB ist Britta u.a. Mit-Administratorin der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“, bei der ich auch regelmäßig teilnehme.

Britta kocht und backt meist saisonal mit regionalen Zutaten, gerne auch fleischlos. Die Rezepte sind allesamt gut nachmachbar und klingen ziemlich lecker.
Daher war es nicht so einfach, ein Rezept auszusuchen! Ich habe dann das folgende Rezept ausgesucht, weil ich noch eine Avocado im Kühl- und Edamame im Gefrierschrank hatte.
EichblattSalatMitEdamameUndLachs.jpg

Eichblattsalat mit Edamame und Lachs

Quellenangabe: Brittas Kochbuch
Erfasst 30.08.2022 von Sus
Kategorien: Salat, Fisch, Blog-Event
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

75 g Edamame (tiefgekühlt, in der Schote)
160 g Lachsfilet (küchenfertig; ohne Haut)
1 Teelöffel Neutrales Öl
10 Blätter Eichblattsalat
4 Blätter Perilla
4 Stiele Koriandergrün
1 Teelöffel Sesamsaat; geschält
1 Avocado
1 Prise(n) Chilipulver (Gochugaru)
Dressing:
70 g Seidentofu
1 Esslöffel Helles Sesamöl
1 Esslöffel Sojasauce
1 Teelöffel Zitronensaft
1 Prise(n) Salz

Zubereitung:

Edamame auftauen lassen. Lachs in breite Streifen schneiden.

Eichblattsalat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Perillablätter waschen und in Streifen schneiden. Korianderblättchen abzupfen und bis zum Servieren in kaltes Wasser legen.

Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und zur Seite stellen.

Edamame (aus den Schoten drücken und) in kochendem Salzwasser eine Minute garen, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Für das Dressing Seidentofu in einem Sieb abtropfen lassen und dann in einem hohen Rührgefäß mit Sesamöl, Sojasauce und Zitronensaft fein pürieren. Mit Salz abschmecken.

Avocado halbieren, entkernen, die beiden Hälften mit einem Löffel aus der Schale heben und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

Grillpfanne mit neutralem Öl einpinseln und stark erhitzen. Lachs auf einer Seite braten, bis sich ein Grillmuster bildet. Leicht salzen; Pfanne zur Seite ziehen und Lachs in der Resthitze glasig garen.

Eichblattsalat und Perilla mit dem Dressing mischen und auf Tellern verteilen.

Mit Lachs, Edamame und Avocado anrichten, mit Sesam und etwas Chili bestreuen und servieren.

Anmerkung:

Ich hatte keinen Seidentofu und habe ihn durch koreanisches Eichelgelee ersetzt.

Im Originalrezept wurde Kabeljau statt Lachs verwendet.

Ich habe die Edamame in der Schale gelassen, denn ich mag es, die Bohnen aus der Schale zu „zutzeln“. Mit dem Dressing hat das richtig gut geschmeckt.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Eichblattsalat mit Edamame und Lachs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.