Ich hab’s schon wieder …

… geschafft! Und zwar die verschiedenen Zutaten der Metro Kochherausforderung Frühling 2014 unter einen Hut bzw. in einem Menü unterzubringen.

Dieses Mal gab es ein Paket mit der Maßgabe, die Zutaten möglichst am selben Tag zuzubereiten. Nun, das hat bei mir leider doch nicht geklappt, deshalb wanderten die Forellen für knapp zwei Tage in den Gefrierschrank. Dafür hatte ich etwas mehr Zeit, mir etwas auszudenken.

Die Zutaten:

MetroKochherausforderung2014_1.jpg

  • 2 ausgewachsene Bio-Forellen (sogar mit Knopf im Ohr!)
  • 2 große Artischocken
  • Nudeln ‚Calamarata‘ (große, kurze Röhrennudeln)
  • Getrocknete Wachtelbohnen
  • Serranoschinken
  • Tortas de Aceite mit Rosmarin
  • Salz-Karamell-Schokolade
  • Earl-Grey-Tee
  • 1 Flasche Riesling aus Rüdesheim

Äh, ja. Nach einigem Überlegen stand als erstes fest, daß ich die Forellen mit dem Tee zusammen räuchern wollte. Das klang spannend, aber erfolgversprechend. So, jetzt zu den Artischocken: Nudeln mit Artischocken, Bohnen mit Artischocken, entweder/oder als Salat mit Artischocken. Irgendwie nicht so toll, fand ich. Artischocken mit Schokolade? Ach nee, lieber nicht. Dann kam ich auf die Idee, für eine schöne Vorspeise die Artischockenblätter zu dippen. Ja, aber worin? In Tee? In Wein? Da kam mir die Idee eines Dips aus Bohnenpüree. Irgendwie ist das dann bis zur Fertigstellung zu gefüllten Artischocken mutiert, aber das Grundprinzip war da.

So, da fehlte noch das Dessert. Einigermaßen passend schien mir dafür, die Nudeln mit der Schokolade zu verarbeiten.

Und damit stand das Menü:

Es hat mal wieder Spaß gemacht.


Index:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.