Geht das denn überhaupt?

Ende März:

MandelbaeumchenBluete2012_1.jpg

Mandelbäumchen bei beginnender Blüte

Das Mandelbäumchen (Prunus triloba) ist eigentlich ein bis zu 2m hoch wachsender, winterharter Busch. Die im März/April erscheinenden rosafarbenen, wuscheligen Blüten wachsen am vorjährigen Holz. Nach der Blüte kann es passieren, daß einige Triebspitzen vertrocknen. Dies ist dann wahrscheinlich Spitzedürre (Monilia). Die befallenen Triebe sollte man so bald wie möglich großzügig abschneiden. Auch gesunde Äste kann man ruhig einkürzen. Dies fördert das Wachstum neuer Zweige für die Blüte im folgenden Jahr.

Anfang April:

MandelbaeumchenBluete2012_2.jpg

Mandelbäumchen in voller Blüte

Und gestern Freitag abend beim Gießen:

MandelbaeumchenBluete2012_3.jpg

Das Bäumchen hat doch tatsächlich Mandeln angesetzt! Drei Sechs Stück an der Zahl!

SmileyFreu.gif

Kann mir jemand sagen, ob das in Deutschland ’normal‘ ist?


Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Geht das denn überhaupt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.