Kein Kandidat …

GKE_Oktober08_160x160Dieses Rezept werde ich wohl nicht für das Garten-Koch-Event „Quitte“ einreichen, da es nicht photogen genug ist. Ich möchte es Euch aber trotzdem nicht vorenthalten, da es sehr lecker geschmeckt hat – Quitte und Lauch passen erstaunlicherweise sehr gut zusammen.

QuittenRuehrei.jpg

Quitten-Rührei mit Lauch

Quellenangabe: 09.10.08 von Sus
Kategorien: Ei, Quitte, Lauch
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

1 große Quitte
1 Stange Lauch
Öl (z.B. Walnußöl)
3-4 Eier
Mineralwasser mit Kohlensäure
Salz, Pfeffer
Muskat

Zubereitung:


Den Flaum von der Quitte reiben, diese waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden. Lauch putzen und in Ringe schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen und zuerst die Quitten und dann den Lauch kräftig anbraten. (Falls notwendig, mit geschlossenem Deckel etwas schmoren lassen, bis die Quitten weich genug sind.)

Eier in einer Schüssel mit einem Schuß Mineralwasser verkleppern und würzen. Wenn Quitten und Lauch soweit sind, Eimasse darüber geben und gleichmäßig verteilen. Stocken lassen und servieren.

Technorati: , , ,
Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Kein Kandidat …“

    1. Bleibt mir ja auch nicht viel anderes übrig bei ca. 15 kg Quitten 🙂

      Süßes Obst als Beilage (z.B. Birne mit Preiselbeeren… igitt!) mag ich auch nicht, aber in’s Essen integriert ist ok. Und wenn man problemlos Ananas in seinen Reis steckt, kann man auch mal Quitten ins Rührei stopfen. 🙂

  1. Fotogen oder nicht… was soll’s, Hauptsache, es schmeckt. Außerdem finde ich, dass es recht passabel aussieht.

    Auf diese Kombination wäre ich auch nie gekommen, hat was! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.