Ein möglicher Kandidat …

GKE_Oktober08_160x160… für das aktuelle Garten-Koch-Event „Quitte“ im Gärtner-Blog.

Irgendwo im Internet gab’s ein Rezept für Rösti aus Quitten und Pastinaken. Pastinaken waren gerade keine im Haus, dafür Kartoffeln. Und zusammen mit noch ein paar im Garten wildwachsenden Kräutern wurde es eine richtig leckere Angelegenheit.



Quitten-Rösti

Quellenangabe: 12.10.08 von Sus
Kategorien: Kartoffel, Quitte, Pfanne, Rösti, Vegetarisch
Mengenangaben für: 6 Stück

QuittenKartoffelRoesti.jpg

Zutaten:

1 große Quitte
2 Kartoffeln
80 Gramm Mehl
2 Eier
Glatte Petersilie
Rucola
Sauerampfer
Salz, Pfeffer

Zubereitung:


Die Quitte abreiben, um den Flaum zu entfernen. Die Kartoffeln schälen. Beides auf einer Gemüsereibe mittelgrob raspeln. Eventuell etwas Zitronensaft zugeben, damit die Quitte nicht braun wird. Mit den Eiern und dem Mehl mischen. Die Kräuter kleinhacken und zur Hälfte in den Teig geben; mit Gewürzen abschmecken.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Aus der Teigmasse ca. 2 cm hohe Röstis formen und insgesamt ca. 10 Minuten von beiden Seiten anbraten.

Saure Sahne oder Schmand mit dem Rest der Kräuter mischen und zusammen mit den Röstis servieren.

Anmerkung:


– Dummerweise war die saure Sahne aus… dafür gab’s die letzte (selbst-)gegrillte Bratwurst des Jahres dazu…


Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Ein möglicher Kandidat …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.