Eben in der TV-Werbung …

„… die größte technologische Innovation, auf die ein Urinstrahl treffen kann …“

Es geht um einen Schwangerschaftstest, der als bahnbrechende Neuerung anstatt der bisherigen Farbdarstellung die Worte „schwanger“ oder „nicht schwanger“ anzeigt. Und das total digital!

Und was ist, wenn ein Mensch, der – aus welchen Gründen auch immer – eine andere Sprache bevorzugt, so ein Teil kauft? Kann er das dann über ein Setup-Menü auf seine Sprache einstellen? Oder wäre es vielleicht nicht geschickter, gleich Piktogramme (z.B. Baby mit und ohne Kreuz durch) darzustellen?

Ich glaube, ich habe zu viel Zeit…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.