Hurra, wir grillen noch …

Am Freitag war das Wetter noch so schmuddelig, kalt und grau, daß es uns nach einem schönen Hähnchen aus dem Backofen war. Als dann aber am Sonntag die Sonne so schön strahlend vom Himmel lachte, haben wir kurzentschlossen den Grill wieder reaktiviert. Nun hatte der Liebste dieses Mal aber keine Lust, einzelne Hähnchenteile dauernd wenden zu müssen. Da entsann ich mich Zorras Vorgehensweise, ein ganzes Huhn am Stück zu grillen: Die Butterfly-Methode. Dummerweise haben wir aber keinen geeigneten Wendekorb, deshalb wurde aus zwei Grillrosten, etwas Draht und zwei feuerfesten Topflappen ein wenig improvisiert. Und siehe da: es hat funktioniert!

HaehnchenGegrilltButterfly.jpg

Gegrilltes Hähnchen

Quellenangabe: 03.10.2010 von Sus
Kategorien: Grill, Huhn
Mengenangaben für: 4-6 Portionen

Zutaten:

1 Fleischhähnchen
3 Eßlöffel Olivenöl
2 Teelöffel Piménton de la Vera, dulce
5 große Knoblauchzehen
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
1 Zitrone (unbehandelt), Saft und Schale

Zubereitung:


Das Huhn waschen, mit Beinen nach unten hinlegen und mit der Geflügelschere rechts und links von der Wirbelsäule das Huhn durchschneiden. Dann umdrehen und das Schlüsselbein entweder auseinanderbrechen oder auch mit der Geflügelschere zerschneiden. (Erläuternde Bilder hierzu finden sich bei Zorra.) Hals, Pürzel und etwaige überflüssige Fettklümpchen entfernen.

Aus dem Öl, durchgepreßtem Knoblauch, Zitronensaft und den Gewürzen eine Marinade bereiten, das geputzte Huhn damit überall gleichmäßig einreiben und ziehen lassen. Durch die spontane Grillaktion hatte das Huhn nur ca. 1 Stunde Zeit zum Marinieren, nomalerweise sollten es einige Stunden mehr sein.HaehnchenGegrilltButterflyKonstruktion.jpg

Das Huhn flach auf einen Grillrost legen, anderen Rost obendrauf legen und mit feuergeeignetem Draht an allen Seiten verknoten.

Auf dem Holzkohlengrill für 40-60 Minuten (je nach Dicke des Huhns) grillen. Zum Wenden hitze- und feuerfeste Topflappen bzw. Handschuhe verwenden.

Zum Servieren den Draht mit einer Zange aufknipsen und das Huhn zerteilen. Dazu gab es mit Couscous gefüllten Kürbis. (Der geht morgen ist jetzt online.)


Tags: , ,
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Hurra, wir grillen noch …“

  1. Super! Freut mich, dass es geklappt hat! Der selbstgebastelte Wenderkorb ist genial. Not macht erfinderisch, gell! Auf den Kürbis bin ich gespannt, ebenfalls vom Grill? Naja, morgen weiss ich mehr. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.