Entdeckung!

Letztens lieferte mir mein RSS-Feed nicht nur ein, sondern gleich zwei Rezepte für Bärlauch-Butter. Das aktuellere habe ich gleich nachgemacht, aber dabei kam mir eine geniale (SmileyGrinsStatic.gif) Idee:

Sauerampferbutter.jpg

Sauerampfer-Butter

Quellenangabe: Inspiriert durch Rike aber ganz anders:
Erfaßt 29.04.2012 von Sus
Kategorien: Sauerampfer, Butter, Grill, Spargel
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

125 g Weiche Butter
1/2 Handvoll Sauerampfer
1 Teelöffel Zitronensaft
Salz

Zubereitung:

Weiche Butter schaumig aufschlagen (z.B. schmaler Behälter und Küchengerät mit Knethaken). Sauerampfer waschen, trockenschütteln, verlesen, ziemlich fein hacken, mit dem Zitronensaft und etwas Salz unter die Butter rühren. Portionsweise in Frischhaltefolie und Alufolie wickeln und entweder für eine Woche im Kühlschrank oder länger im Gefrierfach lagern. Ich habe eine dreieckige Terrinenform mit Frischhaltefolie ausgekleidet und die Butter darin erst erkalten lassen und dann (ohne Form) eingefroren.

Zum Servieren ca. 15 Minuten vorher die einzelnen (gefrorenen) Scheiben aufschneiden.

Und weil ich diese Butter am laufenden Meter verputzen könnte, ist sie ein absolut würdiger Kandidat für das gerade noch laufende Garten-Koch-Event „Sauerampfer“ im Gärtner-Blog.

Garten-Koch-Event April 2012: Sauerampfer [30.04.2012]


Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Entdeckung!“

  1. Wow, auf die Idee mit der Sauerampferbutter wäre ich nie gekommen, genial! Muss ich mal testen, wenn die Kräuterfrau wieder auf dem Markt ist. Freut mich, dass es so gut ankam, schmeckte mir auch besser als mein altes Rezept.

Schreibe einen Kommentar zu Giorgia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*