Fast ein Fastengericht…

Gestern war mal wieder einiges los:

Am Vormittag gab es – bei uns netterweise bei wolkenlosem Himmel – eine partielle Sonnenfinsternis, für die sogar „hoch“-wichtige Besprechungen unterbrochen wurden. Mit ein paar mehr oder weniger antiken Sonnenfinsternisbrillen (meine stammt noch von der totalen Sonnenfinsternis 1999) haben wir uns das Schauspiel angesehen. ich habe es sogar geschafft, durch eine Brille hindurch die Sonne halbwegs scharf photographieren zu können.

Sonnenfinsternis2015.jpg

Nach Ende der Besprechung habe ich mich schleunigst in mein Auto gesetzt, um nach Würzburg zu fahren. Schließlich war gestern der vorletzte Freitag des Monats und das bedeutet natürlich „Genusstreffen Würzburg“!

 

Diesen netten Kerl habe ich damit betraut, mein Auto zu bewachen:

Wuerzburg201503_Torbogen.jpgWeiß jemand, wie er heißt?

 

Angekommen! Auf zum Markt:
Wuerzburg201503_Neumuenster.jpg

 

Noch ein bißchen Schlendern und In-der-Sonne-Sitzen….
Wuerzburg201503_AlteMainbruecke.jpg

 

Dann war es soweit!
Als Erstes empfahl uns der Chef eine große Flasche Chianti, die wir mit Leichtigkeit geleert haben.
Wuerzburg201503_Chianti.jpg

 

In Windeseile standen drei leckere Pizzas auf dem Tisch, die mindestens ebenso schnell auch wieder verschwunden waren.

Wuerzburg201503_Pizza1.jpg Wuerzburg201503_Pizza2.jpg Wuerzburg201503_Pizza3.jpg

 

Danach gab es Risotto mit Trüffel und Antipasti als Beilage:

Wuerzburg201503_Risotto.jpg Wuerzburg201503_Antipasti.jpg

 

Eine halbe Zitrone fand sich plötzlich auch auf dem Tisch wieder (leider nicht für mich):
Wuerzburg201503_Zitrone.jpg

 

Auf dringende Nachfrage bekamen wir dann doch noch ein paar heiße (aber sowas von) Trombini direkt aus dem großen Pizzaofen serviert:
Wuerzburg201503_Trombini.jpg

 

Die Dessertplatte war reichlich gefüllt:
Wuerzburg201503_Dessert.jpg

 

Neben den üblichen Grappas und Espressi gab es auch eine Neuheit: S’Amaro, ein italienischer Kräuterlikör deutscher Herkunft. Mir hat er geschmeckt (aber ich mag auch Rakı).
Wuerzburg201503_Samaro.jpg

Interessanterweise waren wir dieses Mal recht früh mit dem Essen fertig. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, uns noch lange gemütlich zu unterhalten. Danke Euch! Und schön war’s! Ich komme wieder, keine Frage.

 

Auf dem Weg zum Auto war die Aussicht auch wieder ganz schön:
Wuerzburg201503_Marienfestung.jpg


Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Fast ein Fastengericht…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.