Es wird wieder Sommer…


Ratatouille

Ratatouille.jpg

Quellenangabe: Erfasst 24.06.07 und abgewandelt 15.07.07 von Sus
Kategorien: Gemüse, Beilage
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

6-8 große Tomaten
2 Gemüsepaprika (gelb)
2 Zucchini
500 Gramm Breite Bohnen
2 Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
2-3 Zweige Lavendel mit Blüten
1 Teelöffel Thymianblättchen
Salz, Pfeffer
Chili
Olivenöl

Zubereitung:


Die Bohnen putzen und in Stücke schneiden. In Salzwasser 5-10 Minuten vorgaren. Die Bohnen abschöpfen und beiseite legen. Die Tomaten kurz in das heiße Wasser legen, dann schälen, Strunk entfernen und vierteln.
Die gewaschenen Zucchinis je nach Geschmack schälen, der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Die geschälten Zwiebeln und die Knoblauchzehen in Würfel schneiden.

Man benötigt jetzt eine Pfanne und einen Kochtopf nebeneinander auf dem Herd. Zuerst in der Pfanne mit heißem Olivenöl eine Zucchini würzen und mit ein paar Zwiebeln und Knoblauch anrösten. Diese dann in den Kochtopf geben (Nicht vergessen, die Platte darunter einzuschalten!) und die Tomaten dazugeben. Im Topf umrühren und aufpassen, daß nichts anhängt; gegebenenfalls etwas Bohnen-Kochwasser dazugeben. Als nächstes landen die Paprikastücke – ebenfalls gewürzt und in der Pfanne angebraten – im Kochtopf. Darauf folgen die Bohnen und zum Schluß die letzte Zucchini; jeweils angebraten. Abschmecken und noch ein paar Minuten köcheln lassen.

Anmerkung:


– In ein ‚offizielles‘ Ratatouille gehören Auberginen und keine Bohnen. Die waren aber nun mal da und die Auberginen nicht. Ich nehme sowieso stark an, dass jede französische Hausfrau ihr eigenes Rezept hat und es auch tagesaktuell verändert.
– Dazu gab es mit Rosmarin marinierte Koteletts.


Technorati: , ,
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.