Ostern …

Ostern verlief (und verläuft gerade noch) sehr angenehm und harmonisch, nicht zuletzt dank des schönen Wetters, weshalb wir uns gestern den ganzen Tag nichtstuender Weise im Garten aufhalten konnten.

Naja, so ganz nichtstuend war das Ganze doch nicht: Vormittags die Lammkeule in den Ofen geschoben und mittags gefuttert wie ausgehungerte Wilde und nachmittags gebabbelt…

… und gelegentlich die blühenden Blümchen inspiziert:

BlaueAkelei2011.jpg

Blaue Akelei (Aquilegia)

Beim Schreiben dieses Beitrags habe ich gerade gemerkt, daß ich meine Lammkeulen fast immer nach dem gleichen Grundprinzip zubereite, nur mit Variationen bei den würzenden Zutaten. Da es aber bisher immer zu einem tollen Ergebnis gekommen, schadet das ja dann wohl nicht. SmileyGrin.gif

Zitronige, mediterrane Lammkeule

Quellenangabe: 24.04.2011 von Sus
Kategorien: Lamm, Zitrone, Römertopf, Ostern
Mengenangaben für: 8 Portionen

Zutaten:

2 Lammkeulen (mit Knochen) à 1,5 kg
1/2 Flasche Rotwein
4 Knoblauchzehen; bis 1/4 mehr
40 Gramm Getrocknete Tomaten
5 Zweige Zitronenthymian (bei normalem Thymian etwas mehr verwenden)
1 Zitrone, unbehandelt
3 Zwiebeln
4 Möhren
200 Milliliter Lammfond
1 Esslöffel Schlagsahne
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer

Zubereitung:


LammkeuleMediterranMitZitrone1.jpgFett von den Lammkeulen entfernen. Zusammen mit den getrockneten Tomaten, den in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen und der Hälfte des Thymians im Rotwein über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Morgen als erstes den Römertopf für 1/2 Stunde wässern.

Zwiebeln schälen und vierteln, Möhren putzen und in Stücke schneiden. Von der Zitrone die Schale abreiben, sie dann halbieren und auspressen.

LammkeuleMediterranMitZitrone2.jpgDie Keulen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen, dabei alle noch dranhängenden Marinadezutaten entfernen. Mit Salz, Pfeffer und ein bißchen Cayennepfeffer würzen. In einer Pfanne von allen Seiten kräftig anbraten, beiseite legen. Zwiebeln, Möhren, etwas Knoblauch, Tomaten und Thymian (jeweils aus der Marinade gefischt) und die Hälfte der Zitronenschalen im Fett in der Pfanne anbraten, mit etwas Marinade ablöschen und dann in den Römertopf geben. Die Lammkeulen darauflegen.

LammkeuleMediterranMitZitrone3.jpgMarinade durch ein Sieb gießen. Ca. 200 ml der Marinade inklusive Siebinhalt und der restlichen geriebenen Zitronenschale mit dem Lammfond und etwas Zitronensaft mischen und über die Lammkeulen gießen.

Römertopf in den nicht vorgeheizten Backofen stellen und bei 180 °C für ca. 2 1/2 Stunden schmoren lassen. Wer (wie ich) die Lammkeulen zu früh in den Backofen getan hat, kann nach knapp 2 Stunden die Temperatur auf 130 °C verringern und damit eine Stunde länger im Ofen lassen. Dabei alle Stunde die Lammkeulen wenden.


Rechtzeitig etwas Bratenflüssigkeit mit Tomaten, Zwiebeln und Möhren entnehmen, etwas Rotwein dazugeben und pürieren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Thymian, Sahne abschmecken. Einen Saucenbinder habe ich keinen gebraucht, da die Sauce schon von alleine sehr dickflüssig war.

http://www.wassersch.eu/Blog/Rez/LammkeuleMediterranMitZitrone4.jpg“ alt= „LammkeuleMediterranMitZitrone4.jpg“ title= „Zitronige, mediterrane Lammkeule“ style=“float: right; margin-left: 12px;“width= „250“ />

Dazu gab es Spargel und in der Schale gebratene kleine Kartöffelchen.


Tags: , , , , Akelei
Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Ostern …“

  1. Bei Euch blühen schon die Akeleien? Da seid Ihr doch einiges voraus.

    Und: Lammkeule habe ich noch nie zubereitet (der Mitesser findet es nicht so toll, kleine Tierkinder zu essen) – ich speichere mir Dein Rezept gleich mal ab; so bewährte immer wieder reproduzierte Rezepte sind doch meist die besten. 🙂

    Euch auch noch schöne Rest-Ostern!

    1. Wir haben hier momentan Hochsommer, inklusive der wochenlangen Trockenheit. Ich glaube, hier hat es seit über vier bis sechs Wochen nicht mehr geregnet. Sämtliche Büsche und Obstbäume sind schon so gut wie verblüht. Meine Kartoffelrose blüht schon! Normalerweise fängt sie Ende Mai an. Meine Hoffnung ist nur, daß bis zu den Eisheiligen nichts Schlimmes mehr kommt.

      Liebe Grüße, Sus

  2. Akeleien gehören zu meinen absoluten Lieblingsblumen. Ich muss immer an kleine Elfen denken, die Akeleiblüten als Kopfbedeckung tragen, wenn ich sie sehe.

    Meine Akeleien zeigen noch nicht einmal Knospen uns das tränende Herz steht in voller Blüte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.