Frittierter Tofu mit frittiertem Koriander

FrittierterTofuMitKoriander.jpg

Frittierter Tofu mit frittiertem Koriander

Quellenangabe: Erfasst 15.06.2017 vonSus
Kategorien: Tofu, Koriander, Korea, Beilage
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

200 g Fester Tofu
4 Stengel Koriandergrün
Sonnenblumenöl
Dunkle Sojasauce
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel
1/2-1 Teelöffel Gochugaru (Chilipulver)

Zubereitung:

Tofu in Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel fein hacken und mit der Sojasauce und dem Gochugaru vermischen. Den Tofu darin mindestens 1 Stunde marinieren.

Koriander putzen und grob zupfen. Die Tofuwürfel abtropfen lassen.

Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu von allen Seiten knusprig frittieren und auf einem Teller mit einem Küchentuch wieder abtropfen lassen. Korianderblätter vorsichtig ebenfalls frittieren. Zum Servieren mit etwas Salz und Gochugaru abschmecken.


Mairübensalat auf koreanische Art

MairuebensalatKoreanisch.jpg

Mairübensalat auf koreanische Art

Quellenangabe: Erfasst 15.06.2017 von Sus
Kategorien: Salat, Mairübe, Korea, Beilage
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

2-3 Mairüben
1/2-1 Teelöffel Gochugaru (Chilipulver)
1 Knoblauchzehe; sehr fein gehackt
2-3 Stengel Glatte Petersilie
Salz
1/2 Teelöffel Brauner Zucker
Dunkles Sesamöl

Zubereitung:

Mairüben waschen und putzen, in dünne Streifen schneiden. Mit viel Salz bestreuen und für ca. 1 Stunde ziehen lassen. Danach unter fließendem Wasser auswaschen und mit den Händen die restliche Flüssigkeit gut ausdrücken.

Petersilie waschen und putzen. Die Blätter in Streifen schneiden. Zusammen mit den Mairübenstreifen mit den restlichen Zutaten mischen und kühl stellen.


Spinat-Bärlauch-Salat

SpinatBaerlauchSalat.jpg

Spinat-Bärlauch-Salat

Quellenangabe: Nach Miss Boulette
Erfasst 15.06.2017 von Sus
Kategorien: Salat, Spinat, Bärlauch, Korea, Beilage
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

250 g Frischer Blattspinat
1 Bündel Bärlauch
2 Eßlöffel Sesam
1 Teelöffel Dunkles Sesamöl
1 Knoblauchzehe; sehr fein gehackt
Salz

Zubereitung:

Sesam in einer Pfanne trocken rösten, bis die ersten Kernchen platzen. Auf einem Teller abkühlen lassen.

Spinat und Bärlauch gründlich säubern und putzen. In einem großen Topf Salzwasser sprudelnd kochen und die Blätter hinzugeben. Sobald das Wasser wieder aufkocht, einmal wenden und wieder aufkochen lassen (dauert jeweils ca. 1-2 min). Das Wasser abschütten, Blätter sofort in sehr kaltes Wasser geben und abschrecken. Gut (aber vorsichtig) in den Händen ausdrücken und mit dem Messer grob zerteilen. Mit allen weiteren Zutaten mit der Hand gut vermengen. Mit Salz abschmecken.


Gebratener Blumenkohl mit Karotte

BlumenkohlGebraten.jpg

Gebratener Blumenkohl mit Karotte

Quellenangabe: Erfasst 15.06.2017 von Sus
Kategorien: Blumenkohl, Karotte, Beilage, Korea
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

1/2 Blumenkohl
2 Karotten
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Blumenkohl in sehr kleine Röschen zerteilen. Die Karotten in dünne Streifchen schneiden. Blumenkohl mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten anrösten; gegen Ende die Karottenstreifen dazugeben und ebenfalls anbraten.


Mariniertes Rindfleisch (Bulgogi – 불고기)

Bulgogi.jpg

Mariniertes Rindfleisch (Bulgogi)

Quellenangabe: Erfasst 15.06.2017 von Sus
Kategorien: Rind, Korea, Marinade
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

300-400 g Rindersteak; in dünnen Streifen
1 Zwiebel
1 Stange Lauch; in sehr dünnen Streifen
Bulgogi Marinade:
1 Knoblauchzehe
4-5 Eßlöffel Sojasauce
2 Eßlöffel Brauner Zucker
2 Eßlöffel Maissirup
1/2 Teelöffel Peffer; frisch gemahlen
2 Eßlöffel Reiswein oder Sake
1 Eßlöffel Dunkles Sesamöl
1 Nashibirne; fein geraspelt
2 Frühlingszwiebeln
125 ml Rinderbrühe

Zubereitung:

Für die Marinade die Zutaten miteinander in eine große Schüssel geben und gleichmäßig vermischen. Das in dünne Streifen geschnittene Fleisch dazugeben und gut vermengen. Zugedeckt für ca. 2 Stunden kalt stehen lassen.

Zwiebel und Lauch in sehr dünne Streifen schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, dann das Fleisch zusammen mit der Zwiebel und dem Lauch von allen Seiten für ca. vier Minuten scharf anbraten.

Mit etwas geröstetem Sesam garnieren.


Index: , ,