Clementinen-Gelee mit Gewürzen

Letzten Sommer brachten unsere französischen Nachbarn eine Marmelade mit, die ich einfach nur lecker fand: „Clémentine aux Epices (Saveur pain d’épices)“. Leider stand bei der Zutatenliste nur lapidar: 0,2% Gewürze. Nun ja, Lebkuchengeschmack müßte doch zu schaffen sein…

Also habe ich versucht, diese Marmelade nachzukochen. Ich muß sagen, es ist zwar nicht ganz das Original, aber doch ziemlich lecker! Eigentlich wäre das auch noch ein schönes Rezept für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke gewesen, aber auch jetzt ist immer noch Zeit, sich etwas Leckeres für sein Frühstücksbrötchen zu gönnen.

ClementinenGeleeMitGewuerzen.jpg

Clementinen-Gelee mit Gewürzen

Quellenangabe: Erfaßt 13.01.2015 von Sus
Kategorien: Konserve, Marmelade, Konfitüre, Zitrus, Clementine
Mengenangaben für: 4 Gläser à 200 g

Zutaten:

1 kg Unbehandelte Clementinen
1 kg Clementinen (egal, ob behandelt oder nicht)
1 Zimtstange
3 Nelken
3 Körner Piment
1 Sternanis
10 g Gelierpulver 2:1
250 g Zucker
250 g Rohrzucker

Zubereitung:

Von den unbehandelten Clementinen mit einen scharfen Messer die Schale ganz dünn abschälen, daß nicht Weißes daran bleibt. Sofort in ein Schüsselchen mit Zucker geben, damit die Aromastoffe in den Zucker und so nicht verloren gehen. Die ggf. behandelten Früchte schälen und die Schale entsorgen. Von allen Clementinen das Fruchtfleisch filetieren und den Saft auffangen. (Wer es eilig hat, preßt die Früchte aus und verwendet nur den Saft.) Den Zucker mit der Clementinenschale zur Fruchtmasse geben.

Die entstandene Fruchtmasse wiegen (bei mir waren es ca. 800 g). Die Gewürze etwas andrücken und in ein Teesieb geben. Das Teesieb in die Fruchtmasse geben und eine Zeitlang kühl und dunkel ziehen lassen. Das kann man von einer Stunde bis über die Nacht dauern lassen.

Die entsprechende Menge Zucker (abzüglich dem Anteil, der für die Clementinenschalen verwendet wurde) und Gelierpulver (oder gleich Gelierzucker) abwiegen und untermischen. Dadurch, daß Clementinen, wie alle Zitrusfrüchte einen realtiv hohen Anteil an Pektin haben, braucht man nicht so viel Geliermittel. Zum Kochen bringen und 3-5 Minuten kochen lassen. Teesieb mit den Gewürzen entfernen. Nach der erfolgreichen Gelierprobe randvoll in saubere Gläser mit Schraubdeckel füllen, sofort verschließen und ein paar Minuten auf den Kopf stellen.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Clementinen-Gelee mit Gewürzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*