Abendbrot mal anders…

Garten-Koch-Event August 2013: Basilikum [30.08.2013]

Gestern nachmittag kam ich günstig an Pfifferlinge, die auch gleich verarbeitet werden wollten. Da wir vor kurzem beim Italiener als Küchengruß ein klassisches Bruschetta mit Tomate serviert bekamen, hatte ich Lust auf etwas Ähnliches.

Die Tomaten habe ich durch Pfifferlinge und die zu Pfifferlingen gehörenden Speckwürfelchen durch kleingeschnittene türkische Knoblauchwurst ersetzt. Wem das jetzt zu kompliziert war, denke einfach nicht darüber nach. SmileyGrin.gif

Ach ja, da auch keine Petersilie im Haus war, habe ich ebenso spontan Basilikum verwendet, was sich als eine gute Idee erwies. Deshalb: ab zum Garten-Koch-Event „Basilikum“ im Gärtner-Blog!

Bruschetta mit Pfifferlingen und Basilikum

Quellenangabe: Erfaßt 21.08.2013 von Sus
Kategorien: Snack, Brot, Pilz, Pfifferling, Basilikum
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

4 Scheiben Weißbrot (Ciabatta)
300 g Pfifferlinge
1 Sucuk (türkische Knoblauchsalami); die milde Variante
2 Lauchzwiebeln
1 Teelöffel Zitronenthymian; vorzugsweise frisch
10-15 Blätter Basilikum; fein gehackt
Salz, Pfeffer
2 Eßlöffel Olivenöl
2 Eßlöffel Pecorino; gehobelt
2 Eßlöffel Weißwein, Apfelwein oder Wasser

Zubereitung:

Pfifferlinge putzen (vorzugsweise mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste trocken abbürsten) und in gleichmäßige Stücke teilen. Sucuk in feine Würfel und Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Basilikum waschen und fein hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die die Pfifferlinge anbraten. Bei mäßiger Hitze die Zwiebel- und Sucukstückchen zugeben und braten lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, mit etwas Flüssigkeit (Weißwein, Apfelwein oder Wasser) ablöschen.

Auf die gerösteten Weißbrotscheiben verteilen und mit Basilikum bestreuen. Wer mag, gibt noch etwas Pecorino darüber.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*