Huch, …

Garten-Koch-Event April: Bärlauch [30.04.2013]

… es ist ja schon Freitag Samstag und ich habe die Gerichte vom letzten Wochenende noch gar nicht verbloggt…

Momentan bin ich dabei, den Inhalt meines Gefrierschranks etwas zu reduzieren und da kam mir das Paket Hackfleisch gerade recht.

Eigentlich fand ich mich mit der Idee, den Bärlauch für das aktuelle Gartenkoch-Event in Frikadellen zu verarbeiten, wahnsinnig innovativ, aber tatsächlich habe ich sie sogar schon selbst einmal gemacht und auch noch hier gebloggt. SmileyWeia.gif Aber das macht gar nichts! Schließlich ist das ja schon ein paar Jahre her … und Frikadellen gehen immer!

BaerlauchFrikadellenMitZitronenMangold.jpg

(Übrigens ist das Blatt Bärlauch auf dem Teller dasselbe wie im Logo über dem ‚ä‘ …)

Bärlauch-Frikadellen

Quellenangabe: Erfaßt 15.04.2013 von Sus
Kategorien: Rind, Hackfleisch, Bärlauch
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

700 g Rinder-Hackfleisch
1 Brötchen; vom Vortag
1 Ei
3 Lauchzwiebeln
30 g Bärlauch
Salz, Pfeffer
Piment
Rosenpaprika

Zubereitung:

Brötchen in etwas warmem Wasser einweichen und in kleine Stückchen zupfen, dann gut auspressen. Lauchzwiebeln und Bärlauch putzen und in feine Ringe bzw. Streifen schneiden. Alles zusammmen mit dem Ei mit der Hackfleischmasse verkneten. Würzen und abschmecken.

Wenig Öl in der Pfanne erhitzen und die aus der Fleischmasse geformten Frikadellen von beiden Seiten gut anbraten, dann bei mittlerer Hitze für ca. 10-15 Minuten weiterbraten, gelegentlich vorsichtig wenden.

Anmerkung:

Ich habe geräuchertes Salz verwendet – hat sich gut gemacht.


Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Huch, …“

  1. Ich hab gerade ein bisschen bei Dir gestöbert… … und musste feststellen, dass ich auf die Idee mit dem Bärlauch in Frikadellen auch noch nicht gekommen bin. Und das wo diese das absolute Lieblingsessen von meinem Freund sind, tztz! 😉 Vielen Dank für die Anregung & mach so weiter!

    <3-lichst, Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*