Quitten 2012…

Dieses Jahr ist für uns kein gutes Quitten-Jahr: Nach sehr reichlichen Blüten und Fruchtansätzen im Frühling war Anfang des Sommer plötzlich kaum noch was zu sehen. Nachzählen ergab, daß sich noch ca. 20-25 Quitten am Baum befanden. Diese wurden über den Sommer auch brav größer und reifer. Letzte Woche aber war schlagartig die Hälfte von Pilzen (Fruchtmonilia – Monilia fructigena) befallen, die ich dann wegschmeißen durfte. Also, mit Quittensaft wird das dieses Jahr wohl nichts…

Aber dafür habe ich den ersten Quitten-Kuchen dieses Jahres gebacken. Und für noch ein bis zwei Rezepte werden die übrigen Quitten wohl auch noch reichen.

QuittenMandelTarte.jpg

Quitten-Mandel-Tarte

Quellenangabe: Erfaßt 29.09.2012 von Sus
Kategorien: Kuchen, Tarte, Quitte, Mandel
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

Mürbeteig:
250 g Mehl
3 Eier
1 Prise Salz
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (oder das persönliche Äquivalent davon)
100 g Butter
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Semmelbrösel
Füllung:
2-3 Quitten
50 g Zucker
50 ml Apfelwein
150 ml Wasser
125 g Butter; weich
150 g Zucker
2 Eier
200 g Mandeln; gemahlen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und Ei, Zucker, Vanillezucker sowie die weiche Butter daraufgeben. Alles miteinander verkneten und den Teig im Kühlschrank 30 Minuten (länger geht natürlich auch) kaltstellen.

Quitten abreiben, schälen und in Spalten schneiden. Zucker, Apfelwein und Wasser in einem Topf erhitzen. Quittenspalten darin ca. 10 Minuten dünsten. Früchte im Sud auskühlen lassen, dann abtropfen lassen.

Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage ca. 1/2 cm dick ausrollen. Eine Spring- oder Tarteform (26 cm) einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen. Zwei über Kreuz gelegte Streifen Backpapier sind auch hilfreich. Die Form mit dem Teig auslegen und einen 2 cm hohen Rand hochdrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, Backpapier und Hülsenfrüchte darauflegen und ca. 15 Minuten blindbacken. Aus dem Backofen nehmen und Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Erst die Eier einzeln, dann die gemahlenen Mandeln unterrühren. Erst die Creme, dann die Quittenspalten auf dem Mürbeteigboden verteilen. Ca. 30 Minuten backen.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Quitten 2012…“

  1. Quitten Willkommen im Club, mit den Quitten, liebe Sus. Bei uns das Gleiche mit den Quitten wie bei Dir, doch ich hatte Glück ein paar Meter weiter und der freundliche Gartenbesitzer war froh einem Fan(in) von Quitten gefunden zu haben und nun kann ich mich austoben und dieser Kuchen steht auf meiner Liste. LG Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*