Ki-Ba-Ku …

… Ki-Ba-Ki-Ba-Ku …

Gegen Ende der Kirsch-Saison hatte ich vorletzte Woche noch einmal ein paar schöne dicke Süßkirschen ergattern können. Neben dem klassischen Kirschkern-in-die-Schüssel-spucken (sprich: einfach so futtern) sollten sie auch in einem Kuchen Verwendung finden.

Da mich keine Rezeptvorlagen (Bücher, Zeitschriften, Internet) so wirklich inspiriert haben, griff ich mal wieder auf mein bewährtes Standard-Rezept für Rührkuchen zurück und legte einfach los…
SmileyLecker.gif

Ki-Ba-Ku – Kirsch-Bananen-Kuchen

KirschBananenKuchen.jpg

Quellenangabe: 20.07.2012 von Sus
Kategorien: Kuchen, Rührkuchen, Kirsche, Banane, Schokolade
Mengenangaben für: 1 Springform, 26cm

Zutaten:

Prise

3 Bananen
500 g Kirschen
100 g Dunkle Schokolade (70%)
200 g Weiche Butter
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (oder das persönliche Äquivalent davon)
4 Eier
1 Zitrone, unbehandelt
250 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
4 Eßlöffel Rosengelee

Zubereitung:


Kirschen waschen und entsteinen, ggf. halbieren. Schokolade grob hacken. Eine Banane mit der Gabel zerdrücken.

Fett, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale in den Teig reiben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, zufügen und alles zu einem glatten, cremigen Teig verrühren.

Die zermatschte Banane unterrühren, dann Kirschen und Schokolade unterheben. Eine Springform (26 cm Ø) oder zwei kleinere Herzformen einfetten und den Teig einfüllen.

Restliche Bananen in Scheiben schneiden (geschält natürlich) und den Kuchen damit so dicht wie möglich belegen. Gelee mit etwas Zitronensaft verrühren und über die Bananen streichen, dann werden diese beim Backen nicht so trocken.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Gas: Stufe 2) ca 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe), ggf. gegen Ende mit Alufolie abdecken.

Anmerkung:


– Eine Kastenform geht auch, dann die überzählige Banane vorher auch in den Teig integrieren.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Ki-Ba-Ku …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*