Zwei in eins …

Garten-Koch-Event Mai 2012: Kopfsalat [31.05.2012]

Auch wenn das Wetter momentan eher den Wunsch nach warmen Eintöpfen oder Suppen erwecken könnte, hatte ich Lust auf ein richtig sommerliches Gericht, welches klassischerweise im Biergarten oder beim Picknick verzehrt wird: einen schönen Wurstsalat. Aber auch grüner Salat hat mich gereizt…

Und siehe da, die Kombination von Wurst und Grünzeug macht sich sehr gut: dadurch wird der Salat nicht so mächtig und es gibt ein paar Vitamine mehr…

WurstsalatMitKopfsalat.jpg

Gleich rüber damit zum Garten-Koch-Event „Kopfsalat“ im Gärtner-Blog

Wurstsalat mit grünem Salat

Quellenangabe: Erfaßt 16.05.2012 von Sus
Kategorien: Salat, Wurst, Büro
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

8-10 große Blätter Kopfsalat (äußere, kräftige, dunkle Blätter)
150 g Lyoner (Fleischwurst)
1 Rote Paprika
3-4 Schalotten-Zwiebeln
oder
1 kleine ’normale‘ Zwiebel
3-4 Stengel Zitronenthymian
1/2 Knoblauchzehe (oder weniger)
25 g Speckwürfelchen
100 ml Gemüsebrühe
2 Teelöffel Senf
Salz, Pfeffer
1 Eßlöffel Mildes Olivenöl
2 Eßlöffel Traubenessig

Zubereitung:

Paprika, Zwiebeln und Lyoner jeweils in schmale Streifen schneiden. 3/4 der Zwiebeln und 1/4 der Paprika mit dem Speck und gewürfeltem Knoblauch in einem kleinen Topf anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und etwas einkochen lassen. Herd ausschalten, aber den Topf noch auf der Platte lassen. Senf unterrühren. Essig und Öl dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing darf ruhig kräftig gewürzt sein, das verliert sich später. Restliche Paprika und Zwiebeln einfach nur dazugeben.

Nach dem Abkühlen die Wurststreifen und den Zitronenthymian untermengen. Noch einmal abschmecken und im Kühlschrank ein paar Stunden (oder über Nacht) ziehen lassen.

Vor dem Servieren die Salatblätter waschen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Unter den Wurstsalat heben. Mahlzeit!


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Zwei in eins …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*