Gelungene Resteverwertung …

Da Robert es ja hier schon so schön vorgemacht hat, habe ich die übriggebliebenen Zedratwürfelchen ebenfalls für einen Salat verwendet:

ZedratRomanaSalat.jpg

Salat mit Zedrat-Zitrone

Quellenangabe: Erfasst 21.03.2012 von Sus
Kategorien: Salat, Zedrat, Zitrone
Mengenangaben für: 2 Portionen

Zutaten:

1 Handvoll Sonnenblumenkerne
1-2 Handvoll Zedratschalen-Würfelchen
1 Mairübe; in Würfelchen geschnitten
1 kleiner Junger Romana-Salat
Kirschtomaten; halbiert
Schnittlauch; gehackt
2 Eßlöffel Zedrat-Fruchtfleisch
2 Eßlöffel Olivenöl
1 Prise Knoblauch
1/2 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Zitronenöl
1-2 Teelöffel Weißweinessig
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne trocken rösten. Beiseite legen.

Etwas Olivenöl in die Pfanne geben und die Zitronenwürfelchen mit Salz, Pfeffer und Knoblauch langsam anbraten, bis sie Farbe annehmen. Beiseite legen und mit den Mairübenwürfelchen wiederholen.

Salat putzen und in gabelgerechte Stücke zupfen.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Zitronenöl und Essig beträufeln.

Anmerkungen:

– Eigentlich wollte ich Pinienkerne nehmen, hatte aber keine mehr im Haus. Die Sonnenblumenkerne waren ein guter Ersatz, haben es aber leider nicht auf’s Photo geschafft.

– Mit ein paar Streifen gegrillten Koteletts wurde der Salat zur Hauptmahlzeit.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*