Jetzt gibt es sie …

Es ist schon seltsam: Vor drei Jahren habe ich Mairüben gesucht wie die Nadel im Heuhaufen, heute bekomme ich sie an jeder Ecke angeboten.

Die weißen, runden Rüben sind sehr lecker und auch wunderbar zum Rohessen geeignet. Wir haben uns diese Saison schon durch 1-2 Salate gemampft und sie auch so nebenher gefuttert, jetzt war es uns mal nach einer warmen Variante. Nachdem dann gestern allerdings für ein Zitronensößchen keine Sahne mehr im Hause war, musste ich mir etwas einfallen lassen:

MairuebenGemuese.jpg

Hat geklappt: war lecker!

Mairüben-Gemüse

Quellenangabe: Erfasst 26.03.2012 von Sus
Kategorien: Mairübe, Gemüse, Beilage
Mengenangaben für: 3 Portionen

Zutaten:

3 Mairüben
100 g Ajvar, mild
100 ml Weißwein, Apfelwein, Gemüsebrühe oder Wasser
1/2 Zwiebel
1 klein Knoblauchzehe
1 Zitrone; Saft davon
Salz, Pfeffer
1 Bündel Schnittlauch

Zubereitung:

Die Rüben waschen und schälen, dann in 1 cm dicke Streifen schneiden (oder die Pommes-Frittes-Scheibe der Küchenmaschine dafür zweckentfremden! SmileyGrinsStatic.gif).

Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Mit Flüssigkeit ablöschen und Ajvar dazugeben, würzen. Das Ganze etwas einkochen lassen und die Rübenschnitze dazugeben und kurz köcheln lassen. Die Hälfte des gehackten Schnittlauchs unterrühren. Mit Zitronensaft abschmecken.

Zum Servieren mit dem restlichen Schnittlauch garnieren.

Anmerkung:

– Wir hatten noch Pizza-Fleischkäse-Muffins eingefroren. Die habe ich in ‚Bällchen‘ geschnitten und zuerst in der Pfanne angebraten und dann im Ofen warmgehalten. Dadurch konnte das Öl zum Anschwitzen entfallen.

– Dazu gab’s dünne Sepia-Nudeln.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Jetzt gibt es sie …“

  1. Ist der Mairüben-Event schon 3 Jahre her? Mensch, vergeht die Zeit…

    Ja, mir fällt auch auf, dass es immer mehr Mairüben gibt, bei uns auch. Scheinen sich durchzusetzen.

    Mit Ajvar – lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*