Kalt ist’s…

Passend zum chinesischen Neujahr des Wasser-Drachens (welches allerdings schon letztes Wochenende stattfand) und zum aktuellen Winterwetter gab es bei uns am Wochenende eine

Chinesisch-deutsche Hühner-Gemüsesuppe

ChinesischDeutscheHuehnerGemueseSuppe.jpg

Quellenangabe: Erfasst 30.01.2012 von Sus
Kategorien: Suppe, Gemüse
Mengenangaben für: 6 Portionen

Zutaten:

3 Hühnerbrustfilets
4 Karotten
2 Stangen Lauch
1 klein Stück Sellerie
1/2 l Hühnerfond
1/2 l Wasser
1 Packung Chinesische Suppenmischung *
25 g Gemischte Asiapilze, getrocknet **
150 g Bambusstreifen (aus dem Glas)
5 Blätter Chinakohl
Dunkles Sesamöl
Sojasauce
Salz, Pfeffer
Sezchuan-Pfeffer
1/2 Handvoll Korianderblättchen
1/2 Handvoll Glatte Petersilie
1 Handvoll Mungbohnen- Keimlinge („Sojasprossen“), frisch
Chili-Fäden

Zubereitung:

Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in etwas Sojasauce mit ein paar Tropfen Sesamöl im Kühlschrank für ein bis zwei Stunden marinieren.

Chinesische Suppenmischung und Pilze jeweils in einer Schüssel in warmen Wasser mindestens eine halbe Stunde einweichen lassen, ggf. Wasser wechseln.

Geputztes Gemüse in Scheiben schneiden, Chinakohl-Blätter in Streifen, dabei die weißen Strunkstücke zum Gemüse geben. Die grünen Blattstücke werden mit dem Koriander und der Petersilie grob gehackt und beiseite gelegt.

In einem großen Topf das Hühnerfleisch kräftig anbraten, herausnehmen und warmhalten. Das Gemüse ebenfalls kurz anrösten, dann mit Hühnerfond und Wasser aufgießen. Chin. Suppenmischung und Pilze abtropfen lassen und ebenfalls zugeben; würzen.

Für ca. 20 Minuten köcheln lassen (bis die Karotten weich sind), dann die restlichen Zutaten zugeben und kurz unterrühren.

Zum Servieren die Suppe in einen Teller geben, Hühnerfleisch darauflegen und mit Chilifäden und ein paar Blättchen Petersilie und Koriander garnieren.

Anmerkung:

* Perlgraupen, Lilienzwiebeln, Lotussamen, Dioscorea, Foxnüsse, Polygonatum, Longanfrüchte

** Mu-Err-Pilze, Strohpilze, Silberohr, …


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*