Eine hab‘ ich noch…

Fremdkochen Tartes

Es ist ja nicht so, daß ich keine Quitten mehr hätte…

Auf der Suche nach neuen Rezepten in der Apfel- und Birnen-Sektion (natürlich, um diese zu variieren) stieß ich auch auf ‚Tartes‘. Äh, da war doch noch was? Ja klar, das wiederauferstandene Fremdkochen bei der Hüttenhilfe, ab jetzt betreut und ausgerichtet von Steph vom Kleinen Kuriositätenladen. Und dabei geht es um … Tartes.

Also habe ich die Suche auf Blogs konkretisiert und wurde prompt zweimal fündig: Aus einer Verbindung von Rikes Quittentarte mit Nusskaramell und Rosas bereits modifizierter Quittentarte mit Butterkaramell habe ich eine (meiner Meinung nach) absolut göttlichen Quitten-Tarte zusammengebastelt:

QuittenTarteMitNussKaramell.jpg

Quitten-Tarte mit Haselnuss-Karamell

Quellenangabe: Inspiriert von Genial-Lecker.de und Schnuppensuppe
Aus beiden Rezepten nachgebacken und erfasst 23.10.2011 von Sus
Kategorien: Kuchen, Quitte, Mürbeteig
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

Teig:
150 g Mehl
100 g Butter
50 g Puderzucker (mit Vanille aromatisiert)
1 Ei
1/2 Teelöffel Salz
Belag:
2 mittlere Quitten
1/2 Zitrone; Saft davon
100 g Zucker
100 g Butter
200 ml Süße Sahne
100 g Haselnüsse; gemahlen
1 Ei

Zubereitung:


Mehl, kalte Butter, Puderzucker, Ei und Salz verkneten. Teig in eine Tarteform von 26 cm Durchmesser (bei mir zwei Herzformen mit zusammen dem selben Volumen) ausrollen und am Rand ca. 2 cm hochziehen. Teigboden mehrfach einstechen und 15 Minuten sehr kalt stellen.

Quitten schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Die Quittenspalten mit Zitronensaft bestreichen.

QuittenTarteMitNussKaramell2.jpgZucker in einer großen Pfanne schmelzen, bis er leicht braun wird; Butter hinzugeben. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Quittenscheiben hineinlegen und von beiden Seiten knapp 5 Minuten schmoren lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und auf den Kuchen legen.

Sahne mit dem restlichen Karamell aufkochen, gemahlene Nüsse und das Ei unterrühren. Die Masse über die Quitten gießen.

Im auf 200°C vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Vorsicht beim Herausnehmen aus der Form: Sehr brüchig.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Eine hab‘ ich noch…“

  1. Was für ein Ärger, dass ich heut keine Quitten vom Markt mitgebracht habe, dann wäre diese Tarte morgen gleich fällig – Quitte auf Tarte klingt köstlich!

    Vielen Dank für diesen tollen Eventbeitrag und Deine Teilnahme!

    Wir bereiten gerade das PDF-Kochbuch vor und bräuchten dafür, wie schon in den Fremdkoch-Regeln erwähnt, noch ein Bild Deiner Tarte in Originalgröße.
    Könntest Du uns dieses Bild bitte an redaktion@huettenhilfe.de schicken?

    Vielen Dank schon einmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*