Und …

… wieder ein Gerät, welches liebe Menschen meinten, daß ich es bräuchte … Nun ja, so oft, wie ich Muffins backe, ist das wahrscheinlich dann auch so … SmileyGrin.gif

Um meinen neuen Muffinständer einzuweihen, gab es am Wochenende die ultimativ schokoladigsten Muffins, die ich mir vorstellen kann: SmileyLecker.gif

BrownieMuffins3.jpg

Brownie-Muffins mit Cranberries

Quellenangabe: Linda Collister – Brownies: Einfach Schokoladig
19.03.2011 von Sus
Kategorien: Kuchen, Brownie, Muffin, Schokolade, Cranberry
Mengenangaben für: 12 Stück

Zutaten:

200 g Dunkle Schokolade
200 g Butter; gewürfelt
3 große Eier
175 g Feiner Zucker
1 Bio-Orange, geriebene Schale davon
200 g Mehl
100 g Getrocknete Cranberries (so das Original)
Variante:
100 g Frische Cranberries
1 Eßlöffel Zucker
100 g Mandelstifte

Zubereitung:


BrownieMuffins2.jpgDen Ofen auf 180 °C vorheizen. Die zerbrochene Schokolade mit der Butter in einer feuerfesten Schüssel im Wasserbad unter häufigem Rühren langsam schmelzen. Schüssel vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Cranberries mit Zucker in einem kleinen Topf erhitzen, bis die ersten Beeren platzen. Abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Holzlöffel oder dem Handrührgerät schaumig schlagen. Zucker und Orangenschale dazugeben und rühren, bis eine sehr feste, mousseartige Mischung entsteht. Dann die geschmolzene Schokolade unterrühren.

Das gesiebte Mehl dazugeben und, nachdem alles gut verrührt ist, auch die Cranberries und die Mandeln unterrühren. Den Teig in die vorbereitete/n Form/en (Original: 1 Brownieform 20×25 cm / Alternativ: 12 Muffinförmchen) geben und gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen ca 25 Minuten backen oder bis am eingesteckten Holzspieß gerade so kein Teig mehr haftet. Form/en aus dem Ofen nehmen.

Abkühlen lassen. Bei Brownieform: Form entfernen und Teig in 20 Stücke schneiden. Bei Muffins: Im Muffinhalter drapieren und protographieren.

In einem luftdichten Behälter aufbewahren und innerhalb von 5 Tagen verzehren.


Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Und …“

  1. Den Ständer habe ich kürzlich im Internet bewundert. Ich finde ihn noch cool, nur backe ich für 2 Personen nie so viele Muffins, dass der Ständer voll würde…

  2. @all: Sagt mal: Meint Ihr das ernsthaft? Ich hatte dieses Teil eigentlich eher in die Kategorie „Nett, aber braucht man nicht wirklich“ eingeordnet.

    @Zorra: 12 Muffins reichen bei uns für 2(-3) Personen von Sonntag bis max. Mittwoch zum Frühstück. Danach wird’s zugegebenermaßen lästig.

    Merkwürdigerweise will dieser Ständer 13 Muffins, mMn. eine eindeutige Fehlkonstruktion.

    @Ulrike: Echt? Habe ich vorher noch nie gesehen.

    @Sivie: Ich persönlich würde eine Porzellan-Etagere vorziehen: entweder glatt-weiß-klassisch oder total verschnörkelt. Kann man auch für andere Dinge als Muffins verwenden…

    Liebe Grüße, Sus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.