Immer noch Wintergemüse …

Leider gibt sich das Wetter ja weiterhin nicht wirklich frühlingshaft, sondern eher kalt und nicht besonders gemütlich. Deshalb gibt’s hier noch eine winterliche Komfort-Mahlzeit – oder auch Seelentröster genannt:

HackbaellchenMitFritiertenSchwarzwurzeln.jpg

Hackbällchen mit fritierten Schwarzwurzeln

Quellenangabe: Inspiriert durch Christel von Kräuterkram und
Meine Landküche 01/2011
Erfaßt 30.01.2011 von Sus
Kategorien: Rind, Hack, Schwarzwurzel
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

Hackbällchen:
500 g Hackfleisch, Rind
100 g Speckwürfel, mager
1 kleine Zwiebel; fein gehackt
1 Ei
5 Getrocknete Tomaten; fein gehackt
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
1/2 trockenes Brötchen; zu Paniermehl zermahlen
Salz, Pfeffer
Pimenton de la Vera, scharf
4 Eßlöffel Petersilie; fein gehackt
Schwarzwurzel:
1 kg Schwarzwurzel
Zitronensaft oder Essig
Salz
1 1/2 trockene Brötchen; zu Paniermehl zermahlen
Sesamsamen
Nigellasamen (Schwarzer Sesam)
1 Prise Garam Masala
Salz, Pfeffer
1 Ei
 
Barbecue-Sauce

Zubereitung:


Die Zutaten für die Hackbällchen gut miteinander vermischen und kleine Bällchen daraus formen. In einer Pfanne mit ganz wenig Fett (es tritt genug aus den Hackbällchen aus) kross anbraten und durchgaren lassen.

Schwarzwurzeln schälen, in Stücke schneiden und in einen Topf mit Wasser und Zitronensaft (oder etwas Essig) geben. Salz hinzufügen und bißfest kochen. Abtropfen lassen.

Beide Sesamsorten und die Gewürze mit dem Paniermehl mischen. Die Schwarzwurzelstücke erst in Ei, dann im Paniermehl wälzen. In einer Pfanne nacheinander in heißem Öl fritieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen, ggf. im Backofen warmhalten, bis alle Stücke fertig sind.

Mit Feldsalat (den gab’s bei uns getrennt dazu) und etwas Barbecue-Sauce servieren.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Immer noch Wintergemüse …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*