Bolognese als Begleitung …

Als neuestes Mitglied in der Discounter-Gemüse-Gemeinschaft habe ich letzte Woche den grünen Blumenkohl entdeckt: geschmacklich ein bißchen ‚grüner‘ als ein weißer Blumenkohl, aber ansonsten kein Unterschied.

Aus farbtechnischen Gründen gab es dazu eine bunte Hackfleisch-Gemüse-Sauce und Salzkartoffeln:

GruenerBlumenkohlMitHackfleischsauce.jpg

Grüner Blumenkohl mit Hackfleischsauce

Quellenangabe: 17.10.10 von Sus
Kategorien: Blumenkohl, Hackfleisch
Mengenangaben für: 6-8 Portionen

Zutaten:

1 Blumenkohl, weiß oder grün
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Paprikaschoten, rot
3 Möhren
1 Peperoni, rot; Schärfe nach Geschmack
800 Gramm Rinder-Hackfleisch
1 Liter Tomatenpüree
1 kl. Dose Tomaten; geschält
10 Zweige Thymian
3 Zweige Oregano
3 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
1 Teelöffel Cayennepfeffer
1/2 Bund Petersilie, glatte; grob gehackt

Zubereitung:


Zwiebeln würfeln, Möhren der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Paprika in Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken.

Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln mit den Paprika darin anbraten. Beiseite legen.

Die zweite Hälfte der Zwiebeln wieder mit etwas Öl in den Topf geben und diesmal mit den Möhren anbraten. Dann das Hackfleisch mit dem Knoblauch, Salz und Pfeffer dazugeben und krümelig braten. Tomatenpüree und Tomaten hinzugeben. Peperoni in Ringen unterrühren. Die Hälfte des Thymians und des Oreganos unterrühren. Mit Paprika und Cayennepfeffer würzen.

Das Ganze jetzt solange wie möglich – mindestens 1 Stunde – köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren.

Gegen Ende die Paprika-Zwiebelmischung wieder hinzufügen, restliche Kräuter und einen Teil der Petersilie hineingeben. Abschmecken.

Zum Servieren noch etwas Petersilie drüberstreuen.

Der Blumenkohl wird ganz normal in einem großen Topf in etwas Salzwasser gar gekocht/gedämpft. Dazu Salzkartoffeln.


Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Bolognese als Begleitung …“

    1. Nein, der hat sich nicht entfärbt. Anscheinend ist der nur außen grün, an den Stellen, an denen die Sonne drankommt. Die Verwandschaft mit dem Romanesco war ihm anzusehen: die kleinen Röschen waren auch ein bißchen minarettartig gedreht, nur eben nicht so spitz.

      Liebe Grüße, Sus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*