Jetzt wird’s schon wieder früh dunkel …

Garten-Koch-Event September: Sonnenblumenkerne [30. September 2010]

Sonnenblume2010.jpgDer September neigt sich tatsächlich schon dem Ende zu. Weil ich wider Erwarten keine Zeit gefunden hatte, all die tollen Rezepte zu kochen, die ich mir für das Garten-Koch-Event „Sonnenblumenkerne“ im Gärtner-Blog ausgedacht hatte (z.B. Sonnenblumenkern-Ravioli mit Kürbis-Sonnenblumenkern-Füllung, Sonnenblumenkern-Pfannkuchen, …), habe ich gestern abend noch schnell ein Pesto zusammengerührt, welches ich diesen Sommer schon mehrmals mit wachsender Begeisterung produziert und gegessen habe.

Trotz des herbstlichen Wetters wuchert die Zitronenmelisse in meinem Garten als wäre es Frühling. Seitdem ich vor ca. drei Jahren ein paar alte Stiele auf den Komposthaufen geschmissen habe, wächst sie bei mir auf jedem Beet und in jedem Blumenkasten. Aber lieber Zitronenmelisse als manch andere Un-Kräuter …

ZitronenmelisseSonnenblumenkernPesto.jpg

Sonnenblumenkern-Zitronenmelisse-Pesto

Quellenangabe: 24.09.2010 von Sus
Kategorien: Pesto, Sonnenblumenkerne, Zitronenmelisse
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

6-8 große Stengel Zitronenmelisse
1 Handvoll Frische Sonnenblumenkerne; geschält
Sonnenblumenkernöl
1/2 Teelöffel Meersalz
Pfeffer

Zubereitung:


Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett kräftig rösten. Abkühlen lassen.
Zuerst eine Hälfte der Sonnenblumenkerne grob bis mittelfein zerhacken.

Zitronenmelisse putzen und waschen, Blätter und feine Stengel mit der anderen Hälfte der Sonnenblumenkerne mit etwas Öl und Salz im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. (Achtung: Je schneller man püriert, desto heißer wird die Masse und desto dunkler ist nachher das Pesto.)

Gehackte Sonnenblumenkerne hinzufügen, mit Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

In ein oder mehrere Gläser füllen und mit Öl bedecken, dabei mit einem Spieß solange stochern, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.

Hält sich ca. 1-2 Wochen im Kühlschrank.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*