Saure-Gurken-Zeit …

Gewuerzgurken2010.jpg … es ist.

(Ich glaube, im Moment läuft zuviel Star Wars im Fernsehen, kann das sein? SmileyGrinsStatic.gif)

Ich habe nämlich eben festgestellt, daß ich fast das gleiche Rezept bereits vor drei Jahren hier schon einmal vorgestellt hatte. Naja, macht nix, denn schmecken die Gurken schon tun… SmileyGrin.gif

Gewürzgurken mit Dill und Knoblauch

Quellenangabe: 15.08.2010 von Sus
Kategorien: Gurke, Einmachen, Sauer
Mengenangaben für: 2 Liter

Zutaten:

1 Kilo Gurken, möglichst klein
4 Eßlöffel Salz
Wasser
1 Bund Dill
6-8 Dillblüten
6 Lorbeerblätter
1/2 Teelöffel Schwarze Pfefferkörner; im Mörser leicht angequetscht
1/2 Teelöffel Pimentkörner; im Mörser leicht angequetscht
2 Teelöffel Koriandersaat
3 Eßlöffel Senfkörner
1 große Knoblauchzehe; in Scheiben
500 ml Weißwein-Essig
500 ml Wasser
3 Eßlöffel Zucker
4 Eßlöffel Senfkörner

Zubereitung:


Gurken waschen, abwechslungsweise mit 3 EL Salz in einen Steinguttopf, Einmachglas oder großen Kochtopf schichten. Mit Wasser bedeckt 24 Stunden ziehen lassen. Abseihen.

Knoblauchscheiben und Dillblüten und -zweige abwechslungsweise mit den Gurken in ein sauberes, heiß ausgespültes Schraubdeckel- oder Einmachglas oder einen Steinguttopf schichten.

Wasser, Weißweinessig, restliche Gewürze, Zucker und 1/2 TL Salz miteinander 5 Minuten kochen. Heiß über die Gurken gießen. Sofort verschließen. Dunkel und kühl aufbewahren.

Anmerkung:


– Auf dem Bild ist ein 1,5-Liter-Glas zu sehen. Außerdem wurde noch ein normales Schraubdeckelglas (720 ml) voll. Das Einmachglas habe ich nur wegen seiner Größe verwendet.


Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Saure-Gurken-Zeit …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*