Ich weiß …

Jubiläums-Blog-Event LVI - Brunch & Giveaway (Einsendeschluss 15. Mai 2010)

… ja nicht, wie Ihr das seht, aber für mich gehört zu einem richtigen Brunch auch ein richtiger Kuchen.

Rhabarber2010.jpgDeshalb steuere ich für den großen Jubiläums-Brunch im Kochtopf einen klassischen Streuselkuchen bei, der endlich 100% eigene, selbstgezogene Rhabarber-Stangen enthält.
SmileyFreu.gif

Rhabarber-Streusel mit Löwenzahn-Sahne

RhabarberStreuselMitLoewenzahnSahne2010.jpg

Quellenangabe: 09.05.2010 von Sus
Kategorien: Kuchen, Hefe, Rhabarber, Löwenzahn
Mengenangaben für: 1 Blech

Zutaten:

Teig:
500 g Mehl
250 ml Milch
42 g Hefe
80 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
Belag:
4 Stangen Rhabarber
3 Eßlöffel Zucker
Streusel:
250 g Mehl
125 g Butter
100 g Zucker
Sahne:
1 Portion Schlagsahne
1 Eßlöffel Vanillezucker
5 Eßlöffel Löwenzahn-Sirup
1 Päckchen Sahnesteif
Löwenzahn-Blüten

Zubereitung:


Rhabarber schälen und in schmale Stücke schneiden. In einer Schüssel mit Zucker bestreuen.

Für den Hefeteig die Hefe mit etwas Zucker und Mehl in der Milch auflösen. Zucker, weiche Butter und Ei hinzugeben und gleichmäßig mit dem Mehl verrühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

Die Schüssel mit einem Tuch zudecken und den Teig auf ca. doppelte Größe gehen lassen.

Den Teig auf einem Blech mit Backpapier ausrollen, noch einmal gehen lassen und dann mit dem abgetropftem Rhabarber belegen.

Für die Streusel sollte die Butter kalt und hart sein. Alle Zutaten in einer Schüssel mit den Händen verkneten und die Streusel gleichmäßig auf dem Rhabarber verteilen.

Backzeit: ca. 30 Minuten bei 200°C.

Die Sahne mit Löwenzahn-Sirup und Vanillezucker zuerst verrühren und dann steif schlagen, gegebenenfalls etwas Sahnesteif hinzufügen. Gelbe Blütenblätter aus einer Löwenzahnblüte zupfen und vorsichtig unter die Sahne mischen.

Anmerkung:


– Ich hatte beim Schlagen der Sahne Löwenzahn-Blütenblätter dazugegeben. Keine gute Idee, denn sie sind alle am Quirl als Klumpen hängengeblieben. Deshalb erst nach dem Schlagen zugeben.
– Der Löwenzahn ist übrigens ebenfalls zu 100% selbstgezogen. SmileyGrin.gif


Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Ich weiß …“

  1. Ich habe auch mal versucht Rhabarber zu ziehen. Leider ist es ihm hier zu warm, dabei liebe ich ihn. Ich nehme also gleich zwei Stück vom Kuchen. 😉 Danke fürs Mitmachen am Event.

  2. Glückwunsch zu den selbstgezogenen Zutaten! Obwohl das bei dem Löwenzahn ja nicht sooo ganz schwierig ist. 🙂

    Aber lecker Kuchen, klingt wirklich gut.

  3. Mmmhh, da nehm ich mir doch gleich ein Stück und probiere die interessante Sahne aus. Der Löwenzahn hat hier wegen Dauerregens leider geschlossen 😉

    Achja – an den Elefantenrüsseln sieht man die ersten Mini-Chilis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.