Noch ein …

… Beitrag für das Garten-Koch-Event „Portulak“, allerdings außer Konkurrenz, weil
a) zu spät und b) zu wenig Portulak-Anteil.
Trotzdem lecker.

Garten-Koch-Event

Marinierte Hühnerbrust mit Süßkartoffel

MarinierteHaehnchenbrustUndSuesskartoffel.jpg

Quelle: 28.03.2010 von Sus
Inspiriert von Gusto&Aroma
Kategorien: Huhn, Süßkartoffel, Brokkoli, Portulak
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

Huhn:
4 Hühnerbrustfilets
2-3 Zweige Thymian
2-3 Zweige Oregano
1 Knoblauchzehe
Cayennepfeffer
2 Paprika
Salz, Pfeffer
1/2-1 Teelöffel Öl
Gemüse:
500 g Brokkoli
50 g Mandelsplitter
Salz, Pfeffer
Sättigungsbeilage:
4 Süßkartoffeln
1 Handvoll Portulak; verlesen
1 Crème Fraîche (Saure Sahne wäre mir lieber gewesen, war aber nicht im Haus)

Zubereitung:


Gewürze (Grünzeug putzen und von Stielen befreien; Knoblauch fein hacken) zusammen mit Öl im Mörser zur Paste zerstampfen. Die gesäuberten Hühnerbrustfilets damit von allen Seiten einreiben und im Kühlschrank zwei bis drei Stunden marinieren lassen.

Die Süßkartoffeln putzen, salzen und in Alufolie gewickelt im Backofen bei 200 °C je nach Größe 30-60 Minuten backen (Druck- und Stäbchentest).

Für den Brokkoli zuerst die Mandelsplitter in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten (Vorsicht: Am Anfang passiert gar nichts und dann ist plötzlich die Hälfte der Mandelscheiben schwarz!) Gewaschenen Brokkoli in Röschen zerteilen und in wenig Salzwasser gar kochen.

Hühnerbrustfilets von allen Seiten anbraten, dann ein paar Minuten bei geschlossenem Deckel bei verringerter Hitze braten lassen. Beiseite legen. Portulak im Bratensaft kurz schwenken.d anbraten

Zum Servieren die Hühnerbrustfilets, Süßkartoffeln mit Crème Fraîche und gebratenem Portulak und Brokkoli mit Mandelblättern anrichten.


Print Friendly, PDF & Email