Sehr …

… lecker! Für einen Kastenkuchen zwar etwas Geschirr-intensiv, aber es lohnt sich!

Witzigerweise hat sich die Mohnschicht trotz strikter Einhaltung der Einfüllanweisungen ganz nach unten gemogelt. Die würde ich das nächste Mal auch etwas dicker machen.

Karotten-Marzipan-Mohn-Kuchen


KarottenMarzipanMohnkuchen.jpg

Quelle: ARD-Buffet 04/2010
Erfaßt 27.03.2010 von Sus
Kategorien: Kuchen, Marzipan, Karotte, Mohn
Mengenangaben für: 1 Kastenform, 30 cm lang

Zutaten:

150 Milliliter Milch
200 Gramm Marzipan-Rohmasse
75 Milliliter Milch
225 Gramm Zucker
45 Gramm Mohn; frisch gemahlen
2 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Zitronenschale; fein gerieben
15 Gramm Butter
175 Gramm Karotte; grob geraspelt
2 Teelöffel Orangenschale; fein gerieben
alternativ:
3 Esslöffel Orangensaft; frisch gepreßt
200 Gramm Butter; weich
1 Prise Salz
5 Eier
275 Gramm Mehl
25 Gramm Stärke
3 gestr. Teelöffel Backpulver
Butter oder Öl;  für die Form
  Guß:
200 Gramm Puderzucker
3 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung:


150 ml Milch in einem kleinen Topf erwärmen, Marzipan grob zerzupfen, hineingeben und unter Rühren in der Milch auflösen. Übrige Milch (75ml), 1 Eßlöffel Zucker, Mohn und Zitronenschale in einem kleinen Topf mischen und kurz aufkochen lassen. Dann bei ausgeschalteter Herdplatte ca. 4 Minuten quellen lassen. Topf vom Herd nehmen. 15 g Butter unter die Mohnmischung rühren und etwas abkühlen lassen.

Möhre putzen, schälen und grob(!) reiben. Möhrenraspel mit der Orangenschale mischen. (Ich hatte gerade keine unbehandelte Orange da, da mußte Orangensaft herhalten.)

Backofen auf 175 °C vorheizen. Eine Kastenform gut fetten.

200 g Butter, Salz und 225 g Zucker in eine Rührschüssel geben. Mit dem Schneebesen des Handrührgerätes hellcremig rühren. Eier einzeln gründlich unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und portionsweise unter die Butter-Ei-Masse rühren. Zuletzt die Marzipanmilch kurz unterschlagen.

Ca. 1/3 des Teigs abnehmen und mit dem Mohn verrühren. Möhrenraspel unter den übrigen Teig ziehen. Hellen Möhrenteig bis auf 4 Eßlöffel in der Form verstreichen, den Mohnteig darauffüllen, den restlichen hellen Teig darauf verstreichen.

Kuchen ca. 70 Minuten im Backofen backen. Nach ca. 20 Minuten vorsichtig herausziehen und der Länge nach mit einem Messer an der Oberfläche etwas einschneiden. (Habe ich nicht gemacht; ich mag aufgerissene Kuchen.) Weiterbacken, gegen Ende evtl. mit etwas Alufolie abdecken.

Anschließend herausnehmen und ca. 1/2 Stunde in der Form ruhen lassen. Dann vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.

Puderzucker und Zitronensaft zu einem dicklichen Guß verrühren und den Kuchen damit überziehen. Weitere Verzierungen nach Belieben. Guß vollständig trocknen lassen.

Anmerkung:

– Ich habe die Möhre etwas zu fein gerieben: es sind zu wenig orangefarbene Fitzelchen zu sehen.
– Das nächste Mal werde ich den Anteil des Mohnteig erhöhen.


Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Sehr …“

  1. Wie sehr schmeckt man das Marzipan? Der Kuchen gefällt mir total gut, aber ich HASSE Marzipan (wenn mans richtig schmeckt). Es gibt ja auch Kuchen da kann man es nur ahnen. Abe bei 200gr.?

  2. Danke für das leckere Rezept, den Kuchen hab ich gerade aus meinem Ofen geholt 😉 jetzt muss er nur noch ganz ganz schnell abkühlen, damit ich endlich probieren darf! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*