Weiß wie Schnee …

Blog-Event-LIII: Weiß wie der Schnee (Einsendeschluss 15. Februar 2010)

Aufgrund der in diesen Wochen vorherrschenden Wetterlage forderte uns Jan auf, für das allmonatliche Event bei 1 x Umrühren, bitte uns dem Winter zu öffnen und den Schnee in die Küche zu holen. Nun, das habe ich nicht gemacht, dafür aber das Valentinsherz nach draußen gestellt.

SchneeKuchen3.jpg

Ja, zum Valentinstag bekommt der Liebste von mir zwei Herzen: meins und eins aus dem Ofen. SmileyGrin.gif

Und wenn man den Kuchen aufschneidet, sieht man farblich genau das Gleiche, was man auch nach der Schneeschmelze sehen wird. Nur ist der Kuchen leckerer.

Schneekuchen


SchneeKuchen2.jpg

Quellenangabe: 14.02.2010 von Sus
Kategorien: Kuchen, Schokolade, Valentinstag, Weiß
Mengenangaben für: 1 Springform oder 2 Silikon-Herzen

Zutaten:

Teig:
125 g Butter
140 g Zucker
5 Eigelb
5 Eiweiß
200 g Zartbitterschokolade
140 g Mehl
1 1/2 Teelöffel Backpulver
Füllung:
1 Mango
100 g Zucker
1 cm Frischer Ingwer
1 Limette; Saft davon
5 g Pektin 3:1
Belag:
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Eßlöffel Vanillezucker

Zubereitung:


Mango schälen, entkernen und pürieren. Mit Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Geriebenen Ingwer und Limettensaft hinzufügen. Pektin hinzufügen und für 3-4 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Wenn die Masse nicht vollständig fest wird, ist das nicht schlimm: sie sollte bloß nicht mehr flüssig sein.

Für den Teig Butter, die Hälfte des Zuckers und das Eigelb schaumig rühren. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und zu der Zucker-Ei-Masse geben.

Das Eiweiß unter Zugabe des restlichen Zuckers schlagen und abwechselnd mit dem gesiebten Mehl und Backpulver unter die Tortenmasse ziehen.

Den Teig in eine eingefettete Springform füllen und in dem auf 180° C vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen.

Den abgekühlten Kuchen in der Mitte durchschneiden, die Schnittflächen großzügig mit Mangogelee bestreichen und aufeinander setzen.

Den Kuchen auskühlen lassen. Die kalte Schlagsahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Anmerkung:


– Meine zwei Herzformen mussten nur 30 Minuten im Ofen bleiben.


Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Weiß wie Schnee …“

    1. Ja, für hiesige Verhältnisse ist es extrem viel. Wenn es nicht alle zwei Tage etwas abtauen würde, hätten wir durch den fast dauernden Schneefall der letzten Tage auch bestimmt einen halben Meter.

      Der bunte Teller war Absicht, sonst hätte ich den Kuchen ja nicht wiedergefunden … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*