Zwischendurch …

… ein Brot:

Topinambur-Brot

TopinamburBrot.jpg

Herkunft: Deutschland
Quellenangabe: essen & trinken 01/2010
leicht abgewandelt 21.12.2009 von Sus
Kategorien: Brot, Topinambur
Mengenangaben für: 1 Rezept

Zutaten:

150 Gramm Topinambur
350 Gramm Kartoffeln
2 Teelöffel Salz
250 Gramm Dinkelvollkornmehl
250 Gramm Weizenmehl
20 Gramm Frische Hefe
125 Milliliter Buttermilch

Zubereitung:


Topinambur mit Schale, Kartoffeln – ohne Schale und auf die Größe der Topinamburstücke kleingeschnitten – in kochendem Salzwasser in 20-25 Minuten garen, dann abgießen und abschrecken. Mit der Hefe in der Buttermilch pürieren und mit dem Mehl und Salz zu einem glatten Teig rühren. Wenn der Teig sehr klebt, noch etwas Mehl hinzufügen. Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen.

Einen Gärkorb (26 cm Durchmesser) dick mit Mehl ausstäuben. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und im Korb zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen. Ohne Korb auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Ofen bei 220 °C (Umluft 200 °C, Gas 3-4) 15 Minuten backen, dabei einen mit Wasser gefüllten tiefen Teller auf den Ofenboden stellen. Hitze auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas 3) reduzieren und das Brot weitere 35 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Anmerkung:


– Im Original wurden 500 g Topinambur verwendet, allerdings geschält. Ich habe aus meinem gefrorenen Boden gerade mal 150 g Topinambur-Knollen herausholen können. Dafür habe ich sie nicht geschält und den fehlenden Rest mit Kartoffeln ersetzt.

– Außerdem kam im Original noch 1 kleiner Bund Thymian vor.

– Wer Topinambur mag, wird dieses Brot lieben.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*