Mal was Neues …

RosmarinHonigRauten2009.jpg

Rosmarin-Honig-Rauten

Quellenangabe: Frei nach Landidee 12/09
05.12.09 von Sus
Kategorien: Plätzchen, Rosmarin, Honig
Mengenangaben für: 60 Stück

Zutaten:

200 g Honig
375 g Mehl
50 ml Neutrales Pflanzenöl
20 ml Weißwein (hier: Apfelwein)
1/2 Vanilleschote, das Mark davon
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Salz
3 Teelöffel Frischer Rosmarin

Zubereitung:


Den Honig in einem Topf bei ganz schwacher Hitze flüssig werden lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Den abgekühlten Honig, das Öl, den Wein, die Gewürze und den Rosmarin zugeben und alles rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und mind. 30 Minuten ruhen lassen.

Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Mit einem Teigrädchen oder Messer Rauten ausschneiden. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 15-17 Minuten backen. Das Papier auf ein Kuchengitter ziehen und die Plätzchen auskühlen lassen. In einer Blechdose aufbewahren.

Anmerkung:

Im Original waren es größere und dünnere Rechtecke, außerdem war noch Safran drin (daher auch der Weißwein: zum Auflösen), aber da hatte ich dieses Jahr leider keine gute Ernte.


Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Mal was Neues …“

  1. Die sehen echt lecker aus und das Rezept klingt wunderbar simpel. Die haben bestimmt beim Backen wahnsinnig geduftet? Kann mir die auch gut mit nem tollen Olivenöl drin vorstellen. *eine Raute klau und knabber*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*