Der Release-Kandidat …

GKE_Oktober08_500x120

Noch besser als Lauch oder Kartoffeln paßt natürlich Schokolade zu Quitten … und zwar viel Schokolade! SmileyGrinsStatic.gif

Und damit ist dies mein endgültiger Beitrag für das Garten-Koch-Event „Quitte“.

Schokoladen-Quitten-Brownies

Quellenangabe: Gebacken und erfasst 28.10.08 von Sus
Kategorien: Brownies, Schokolade, Quitte, Kuchen
Mengenangaben für: 1 Rezept

QuittenBrownies.jpg

Zutaten:

1 große Quitte
1 Esslöffel Honig
2 Esslöffel Wasser
175 Gramm Block-Schokolade oder Zartbitter-Schokolade
75 Gramm Butter
2 Eier
150 Gramm Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125 Gramm Mehl
1 Teelöffel Backpulver
200 Gramm Dunkle Kuvertüre

Zubereitung:


Die Quitte abreiben, dann vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stückchen schneiden (die Schale kann ruhig dran bleiben). Wenn die Quitte sehr hart ist, zusammen mit etwas Honig und Wasser in einem Topf ein paar Minuten weicher köcheln. Sie müssen nicht ganz weich gekocht werden, da sie auch noch mitgebacken werden.



Eine eckige Kuchenform von 20 mal 20 Zentimetern ausfetten oder mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.



Die Blockschokolade mit der Butter bei sanfter Hitze in einem Topf schmelzen lassen (geht auch in der Mikrowelle). Die Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die Schokoladenbutter gleichmäßig unterrühren. Mehl, Backpulver und Quittenstücke unterheben. Den Teig in die Form füllen und etwa 30 Minuten backen lassen. Mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und gleich in kleine Quadrate schneiden (3 mal 3 Zentimeter). Abkühlen lassen.




Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Der Release-Kandidat …“

  1. Das sieht lecker aus. Ich habe heute nochmal Quitten gekauft. Aber zum Verarbeiten komme ich erst am Montag. Deine Brownies wären da schon mal eine Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*