Rhabarber… rhabarber… rhabarber… Marzipan!

Zu Ehren des Feiertages (ehrlicherweise eher des freien Tages) habe ich mal wieder einen ganzen Kuchen gebacken:


Rhabarber-Marzipan-Streusel-Kuchen

RhabarberMarzipanStreuselKuchen.jpg

Quellenangabe: http://www.mamas-rezepte.de
Ausprobiert 01.05.2007 von Sus
Kategorien: Kuchen, Rhabarber, Marzipan, Mürbeteig
Mengenangaben für: 1 Springform, 26 cm

Zutaten:

Mürbeteig:
250 Gramm Mehl
50 Gramm Zucker
250 1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125 Gramm Butter oder Margarine
1 Ei
Belag:
1 kg Rhabarber
3 Eier
150 Gramm Zucker
25 Gramm Mehl
50 Gramm Mandeln; gemahlen
100 Gramm Marzipan
Streusel:
100 Gramm Zucker
120 Gramm Mehl
80 Gramm Butter
50 Gramm Marzipan
80 Gramm Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung:


Für den Mürbeteig zuerst Mehl auf eine Arbeitsfläche geben. Den Zucker, Vanillezucker, Salz und das Ei in die Mitte des Mehls in eine Mulde geben. Ringsum das Fett in kleineren Stücken legen. Nun von der Mitte ausgehend mit den Händen alles rasch zu einem Teigklumpen kneten. In eine Folie gewickelt für eine halbe bis 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, schälen und mit dem Messer in kleinere Scheiben von ca. 1,5 cm Dicke schneiden. Den Teig aus dem Kühlschrank holen, die Kuchenform auch am Rand einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig auf die Größe der Form auswellen, dabei einen etwas höheren Rand formen.

Backofen auf 210°C (Anm.: zu heiß! 180°C haben auch gereicht!) vorheizen.

Für die Füllung die Eier zusammen mit dem Zucker gut schaumig rühren. Mehl und gemahlene Mandeln darunter rühren. Den weichen Marzipan ebenfalls darunter mengen. Den vorbereiteten Rhabarber zugeben und alles gut miteinander vermengen und in der Springform auf den Teig gleichmäßig verteilen.

Butter und Marzipan in kleine Flocken zerteilen, mit Mehl und Zucker vermischen und mit den Händen rasch zu groben Streuseln formen. Diese auf die Rhabarbermischung aufstreuen und zum Abschluss noch mit Mandelblättchen bestreuen. Den Kuchen in die Mitte des Backofens einstellen und bei ca. 40–45 Minuten backen.

Anmerkung:


– Im Originalrezept war nur die Hälfte an Marzipan im Belag und keines in den Streuseln.
– Für eine Silikonform ist der Kuchen nicht so gut geeignet, da er beim Herausnehmen leicht brechen kann.

Nachtrag (14.05.2007):


Huch! 250 Prisen Salz sind definitiv zuviel! Hoffentlich hat das so niemand nachgebacken! SmileyGrin.jpg


Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Rhabarber… rhabarber… rhabarber… Marzipan!“

  1. mjam der ist klasse geworden! Wäre natürlich ein perfekter Beitrag für den neuen Garten-Koch-Event.
    Wir haben die Regeln für diesmal – weil wir später dran sind – ein wenig gelockert. Es dürfen auch Beiträge mitmachen, die ab dem 1.Mai gebloggt wurden.
    Wir freuen uns aber natürlich auch über einen gänzlich neuen Rhabarber-Beitrag von dir :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*